• gemeinsam bewegen

Drei neue Ladestationen für Henkel

Henkel-E-Carflex-Ladestationen-2
Fotograf: Philipp Hympendahl

Am 20.08.2014 sind drei neue Ladestationen aus dem Projekt E-Carflex Business offiziell beim Chemie-Konzern Henkel eingeweiht worden. Henkel-Mitarbeiter, Besucher mit Elektroautos und die Öffentlichkeit können nun auf den Parkplätzen rund um das Werksgelände in Düsseldorf Strom tanken.

Als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit will Henkel neue Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung vorantreiben. Ein wichtiger Baustein dabei ist die Elektromobilität. Mit den neuen halb-öffentlichen Ladestationen gibt das Unternehmen einen wichtigen Impuls in Richtung einer ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Verkehrszukunft. „Die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steigt. Als wirkungsvoller Beitrag zur Nachhaltigkeit sind sie auch für Henkel sehr interessant“, sagt Michael Dragovic, Leiter Henkel Energiebetriebe. Zusammen mit Klaus Teske, Leiter Elektromobilität der Stadtwerke Düsseldorf, eröffnete er drei Ladestationen für Elektroautos am Standort Düsseldorf.

Die Ladesäulen, die auf den Parkplätzen P 9, P19 und P20 außerhalb des Werkgeländes stehen und von den Stadtwerken Düsseldorf betrieben werden, sind ein wichtiger Schritt in der Förderung von Elektromobilität. „Wir wollen die Ladeinfrastruktur in Düsseldorf weiter ausbauen. Heute gibt es rund 40 Ladestationen – bis 2015 sollen weitere 30 dazu kommen“, erklärt Teske. Durch eine zunehmende Auswahl an Ladestationen sind Fahrer flexibler auf den Straßen unterwegs und müssen sich weniger Sorgen um die nächste Lademöglichkeit machen.

Die Standorte der drei Säulen im Detail:

1. Säule: Henkelstraße 67, 40589 Düsseldorf, Parkplatz P 20, TOR 1
2. Säule: Niederheider Straße, 40589 Düsseldorf, Parkplatz P 9, TOR 8
3. Säule: Henkelstraße, 40589 Düsseldorf, Parkplatz P 19